Übung macht den Meister

 

Sozialpädagogische Hilfe ist ein Schwerpunkt unserer Arbeit. Durch intensive Einzel- und Gruppenförderung erreichen wir eine Bindung zum Jugendlichen und können so leichter tragfähige und lebensnahe Hilfen installieren.

In den Gruppen- und Einzelarbeiten werden schulische Inhalte aufgearbeitet und vertieft, Schlüsselkompetenzen trainiert und lebenspraktische Fertigkeiten vermittelt. Es geht nicht allein nur um klassisches Bewerbertraining, das Üben von Vorstellungsgesprächen und die Stellenrecherche. Vor allem stärken wir bei den Jugendlichen das Selbstwertgefühl, die Erfolgszuversicht und die soziale Mitverantwortung in der Gemeinschaft. In kleinen Workshops, mit Bewegung und erlebnispädagogischen Elementen schaffen wir einen Ausgleich zum „klassischen“ Unterricht.

Das Sozialkompetenztraining für Mädchen und für Jungen getrennt voneinander ist zur festen Einrichtung im Projekt geworden. Hier wird geschlechterspezifisch ein geschützter Rahmen zum Ansprechen von Sorgen und Nöten geboten. Die Jugendlichen treten in Wechselwirkung mit ihrer Umwelt und erhalten von ihrer Peergroup wichtige Rückmeldungen zu ihrem gezeigten Verhalten. Soziale Spielregeln werden damit Schritt für Schritt eingeübt.

Der Jugendliche erlebt durch das vielfältige Training insgesamt eine individuelle Förderung und Wertschätzung, was ihn in seiner Eigenverantwortung sicherer werden lässt und voran bringt.



Wer aufgehört hat, besser zu werden, hat auch aufgehört, GUT zu sein.